Die eigene Nebelmaschine

Egal ob Fotografie, Party oder Disco, die eigene Nebelmaschine sorgt für das gewisse Etwas. Früher noch extrem teuer, gibt es heute günstige und gute Varianten für die eigenen vier Wände.

Nebelmaschinen sind sehr gut geeignet um die Party richtig in Stimmung zu bringen. Durch den feinen Nebel wird eine mystische Atmosphäre erzeugt. Zusätzlich werden Scheinwerfer und Laser richtig ins Szene gesetzt. Gleichzeitig sorgt der Nebel für eine gewisse Privatsphäre, wodurch sich auch die verschlossenen Gäste richtig öffnen. Der Party sind damit kaum noch Grenzen gesetzt.

Nebelmaschinen – Unterschiedliche Varianten

Neben den obligatorischen Nebelmaschinen, die die gesamte Umgebungsluft einnebeln, werden auch spezielle Bodennebelmaschinen eingesetzt. Oft im Fernsehen zu sehen, sorgen diese Maschinen für eine feinen dichten Nebel auf dem Boden, wodurch eine saubere Umgebung simuliert wird.

Wie funktioniert die Nebelmaschine?

Die Nebelmaschine funktioniert nach einem einfachen Prinzip. Unter Druck und Wärme wird ein spezielles Öl verdampft, das durch eine Düse in der Luft zu feinen Tröpfchen kondensiert. Diese Tröpfchen sind so klein und so zahlreich, dass sie als feiner Nebel erscheinen und sich im Raum verteilen.

Da die Nebelmaschinen so in der Lage sind auch große Räume leicht einzunebeln, werden sie an meist schwer zugänglichen Stellen angebracht, sodass ausreichend Platz für weitere Lichttechnik vorhanden bleibt. Dadurch wird die Nebelmaschine optimal in das System aus Nebel und Licht integriert.

Unser Nebelmaschinen Test

Wir testen für sie die Nebelmaschinen auf Herz und Nieren. Wir legen hohen Wert auf Funktionalität, Zuverlässigkeit und vor allem auf schönen gleichmäßigen und dichten Nebel. Alle Maschinen auf diesem Portal haben wir einem Praxistest unterzogen, um ihnen die Auswahl deutlich zu erleichtern. Wir empfehlen nur Nebelmaschinen, von denen wir wirklich überzeugt sind.

Hinterlasse eine Antwort